Marktgemeinde Niklasdorf
original Farbschema
Farbschema mit hohem Kontrast
Farbschema hell auf dunkel
Farbleiste Marktgemeinde Niklasdorf

Gästebuch


Neuen Eintrag erstellen

Verhaltensregeln für die Nutzung des Gästebuches

Wir freuen uns über jeden Eintrag in unserem Gästebuch.
Voraussetzung für Einträge im Gästebuch ist die Einhaltung folgender Verhaltensregeln:

Bitte keine Einträge, die

  • ehrverletzend,
  • beleidigend,
  • jugendgefährdend,
  • politisch oder religiös extrem,
  • pornographisch,
  • strafbar,
  • oder anderweitig inakzeptabel sind.
Eine Nutzung des Gästebuchs zu kommerziellen Zwecken ist nicht erlaubt.

Erstellen Sie hier Ihren neuen Eintrag für unser Gästebuch:


Name (erforderlich):

Text (erforderlich):

Foto 1 (optional):
Foto 2 (optional):
Foto 3 (optional):



Bisherige Einträge

27.1.2010 19:18:39 von Aurelia Weiss:
Danke für die lieben Grüße,ich hoffe wir bleiben gesund und können unsere Heimat besuchen. Hier die E-mail meiner Tochter,Ingrid_Wolfgang@hotmail.de LG Reli


26.1.2010 23:32:19 von Wilhelm Leuchtenmueller:
Prosit Neujahr; hallo Aurelia Weiss, ich habe Deine e-mail Anschrift verloren. Bitte schreibe mir, ich komme voraussichtlich heuer nach Hause.(Juni- Juli ?) Meine e-mail: servus@bellsouth.net


7.1.2010 09:47:53 von Bgm. Joachim Schauer:
Zur Anregung Bäume im Ort folgende Anmerkung. Bemühungen gibt es, eine kleine Verbesserung (4 Bäume in der Kurve entfernt) wurde erreicht. Abgesehen von Entgegenkommen wäre eine Lösung Sache privaten Nachbarschaftsrechtes. M. f. G. Joachim Schauer


6.1.2010 11:06:02 von Gottfried Darmann:
Also bei der Baumreihe neben der Jakobikirche wäre ich nie auf die Idee gekommen, dass diese sinnlos ist. Ich hab die blühenden Bäume jedes Jahr bewundert. Und die Baumreihe neben dem Seniorenzentrum? Was sagen die Senioren dazu? Sind sie froh über den Schatten oder würden sie sich zumindest etwas mehr Sonne wünschen? Ja, ich hab auch schon Bäume umgeschnitten, weil sie zu viel Schatten gemacht haben, und ich pflanze auch immer wieder welche, weil ich Bäume einfach gern hab.


6.1.2010 09:43:11 von Franz Falzberger jun.:
Hallo Herr Bürgermeister servus Joachim liebe Niklasdorfer/Innen. Wie in der Kleinen Zeitung von Heute gelesen, ist es in Leoben gelungen die Diözese Graz Seckau davon zu überzeugen die sinnlose Baumreihe neben der Jakobikirche fällen zu lassen. Warum kann man in Niklasdorf seit 10 Jahren nicht auch die Fam. Suppan davon überzeugen neben dem Seniorenzentrum das gleiche zu tun. Hier wachsen seit etwa 30 Jahren die Fichten Richtung Süden sinnlos in den Himmel und geben den Bewohner unseres Heimes keinerlei Möglichkeit an ihrem Lebensabend Sonnenstrahlen zu erhaschen. Vielleicht kann man hier dies zum Anlass nehmen und eine Lösung finden. Lg Franz Falzberger jun.


2.1.2010 14:25:49 von aurelia weiss,Brunnhaus:
Ich wünsche allen Niklasdorfern ein gutes gesundes Jahr 2010. Ich hoffe das es in diesem Jahr ein Wiedersehen gibt.


15.12.2009 22:09:06 von von Familie Pilz:
Hallo Liebe Niklasdorfer und Niklasdorferinen!!! Wir möchten uns bei Euch von ganzen Herzen bedanken für die Seelische und Finanzielle Unterstützung nach dem schrecklichen Unfall unserer Tochter Melanie!!! Es geht ihr bereits wider so gut, man merkt fast nichts mehr. Wenn sie nächstes Jahr die Platte und die Schrauben heraus bekommt, hatt sie alles überstanden!!!! In diesem Sinne wünschen wir Euch allen Gesegnete Weihnachten und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr 2010. DANKE SAGT FAMILIE PILZ!!!!


11.12.2009 11:07:48 von WSV NIKLASDORF:
Der WSV NIKLASDORF bedankt sich, im Namen aller Eltern der teilnehmenden Kinder am kommenden Kinderskikurs, für die Erhöhung des Zuschusses seitens der Gemeinde! Weiters nochmals ein große Danke für die finanzielle und tatkräftige Unterstützung beim MBL 09! Wir wünschen allen Niklasdorfern eine besinnliche Weihnachtszeit und freuen uns schon auf die über 80 NachwuchsrennläuferInnen beim Kinderskikurs vom 27.-30.12.09 in der Gaal ;) LG,WSV NIKLASDORF


7.12.2009 16:26:29 von Niklasdorfer Muglteufl:
Hiermit möchten sich die \"Niklasdorfer Muglteufl\" bei der Gemeinde Niklasdorf und der Freiwilligen Feuerwehr Niklasdorf für die gute Zusammenarbeit am 05.Dezember 2009 bedanken. Ohne die Hilfe und Unterstützung der Gemeinde und der Feuerwehr, wäre eine Veranstaltung wie unser Krampusspiel in dieser Form nicht möglich. Vielen Dank auch an die Besucher unserer Veranstaltung für die freiwilligen Spenden an die \"Niklasdorfer Muglteufl\". Wir werden uns für nächstes Jahr sicher wieder eine neue und \"höllische\" Show einfallen lassen. Kritik und Anregungen in welcher Form auch immer, sind jederzeit willkommen. Wir hoffen es hat allen bei uns gefallen und wünschen der Bevölkerung der Gemeinde Niklasdorf eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Teuflische Grüße die \"Niklasdorfer Muglteufl\"


5.12.2009 22:29:26 von Stöger-Rohrmoser:
Herzliche Gratulation zu Eurer diesjährigen Perchten-Veranstaltung am Eislaufplatz-Gelände. Ich war nun zum 2. Mal Gast bei Ihrer grandiosen Vorstellung des Perchtenabends. Nirgendwo sonst habe ich soviel Show, gewaltfreie Spannung und so schön Gruseliges gesehen! Eine niveauvolle und großartige Inszenierung!


29.11.2009 18:53:02 von inge.stainer@tmo.at:
ich würde gerne mit der Familie Elfi u Walter Messic in Kontakt treten glaube ich nach Proleb übersiedelt,haben aber Großeltern im Graben...lg.stainer


29.11.2009 18:47:58 von inge.stainer@tmo.at:
Schön, wenn weit weg von der Heimat ist, und doch so nah...durch Bilder und Info, bin ich immer am laiufenden, was in Niklasdorf so geschieht.... lg. von Stainer Inge,damals gewohnt in der bergstr.6


1.11.2009 10:32:54 von Ing.Konrad Kerschbaum:
Ich bin ehemaliger Niklasdorfer,lebe jetzt in Niederösterreich.Ich habe noch Verwandte (meine Frau war eine geborene Prade)und Freunde in Niklasdorf.ich würde mich aber freuen,wenn Schulfreunde aus der Volksschulzeit(es ist aber schon lange her-1934-38)mit mir Kontakt aufnehmen würden.Meine e-mail Adresse ist konradk28@gmx.at.


22.10.2009 11:36:36 von Sonja:
Ich möchte mich auf diesem Weg bei Stummer Margot, die es mir ermöglicht hat, bei der heurigen Modenschau meine Bilder auszustelle, bedanken. Habe viele positive Rückmeldung erhalten - Danke


22.10.2009 05:20:10 von Wilhelm Leuchtenmüller:
Wenn mich jemand erreichen will, meine Email ist servus@bellsouth.net


22.10.2009 05:12:52 von Wilhelm Leuchtenmüller:
Ich lese da unter \'Jubilare\' dass Frau Stadlober voriges Jahr 88 Jahre wurde. Grüß Gott Frau Stadlober, ich bin der Willi Leuchtenmüller, bin auch schon 83 Jahre alt. Ich komme 2010 wieder nach Hause; ich würde mich so freuen Sie wiederzusehen!


10.10.2009 10:30:51 von Franz Falzberger jun.:
Hallo liebe Niklasdorfer/innen ! Nur kurz informiert ! Krone Fotokönig im Sep. wurde ein Niklasdorfer dem ich damit nochmals gratulieren möchte. Manfred Galler mit 78,8 % Hut ab. Wer wie ich seine mails bzw. Fotos kennt freud sich natürlich mit. Wer interesse an seinen Schnappschüssen hat sollte sich einfach in seinen Verteiler eintragen lassen. Und noch was kurz bemerkt: Super das es nach der Beendigung der Bauarbeiten im Dorf auch noch gelungen ist vor dem Winter die Wege in den Waltenbach und im Niklasdorfgraben zu sanieren. Schade nur das sich die Verandwortlichen für den Weg vom Schranken bis zum Mugl-Sender hier nicht angeschlossen haben und die bereits Vorort stehnden Geräte bei diesem Wegabschnitt nicht genutzt wurden. Lg Franz Falzberger


30.9.2009 16:23:51 von Franz Falzberger jun.:
Anbei noch ein Dank an Bürgermeister Joachim Schauer der den Vorschlag einen Sicherheitsabend im VAZ für die Bevölkerung zu veranstalten angenommen und auch rasch umgesetzt hat. Ein Danke auch an Herrn Insp. Hornbacher der diesen sehr interessand gestaltete !


30.9.2009 16:14:38 von Franz Falzberger jun.:
Lob an die Initiative der Gemeinde bezüglich der neu errichteten Tafel zur Sicherheit für unsere Kinder und natürlich auch aller anderen Verkehrsteilnehmer. Natürlich sind somit nicht alle Gefahrenquellen beseitigt. Speziell für die zusätzliche Sicherheit auf Zebrastreifen und der immer wieder kehrenden Missachtung derselben sollte vielleicht in Zukunft vermehrt größeres Augenmerk gelegt werden. Die hierfür bereits erfolgten baulichen Maßnahmen ändern leider nichts daran das es immer wieder zu sehr gefährlichen Situationen und Vorfällen kommt. Eine mögliche Lösung dafür wäre sofern diese genehmigt wird und noch zeitgemäß erscheint ein oder mehrere Kunststoff Polizisten oder auch eine Radarkasten Attrappe die den Fuß vom Gaspedal nimmt.


17.9.2009 15:59:53 von Mohamadzadeh Sylvia geb.Waldmann:
Ein liebes \"Grüß Gott\" an alle, die mich noch von früher kennen und natürlich auch an mein geliebtes Heimatdorf Niklasdorf. Wie wär´s mit einem weisen Spruch von unserem österreichischen Schriftsteller Heinrich Waggerl, den wir uns vielleicht zu Herzen nehmen sollten: \"Das Böse, das wir tun, wird Gott und vielleicht verzeihen. Aber unverzeihlich bleibt das Gute, das wir nicht getan haben.\" Nichts für ungut, mit den besten Wünschen aus Teheran



Seite 19
<< zurück   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21   vorwärts >>



© 2019 Marktgemeinde Niklasdorf
Administrator: Leitner
Alle Rechte vorbehalten.
Webdesign und Software: darmann.at


Müllkalender

Mittwoch 21.8.2019
(heute)

Bio

Dienstag 27.8.2019
(in 6 Tagen)

Restmüll (alle)

Mittwoch 28.8.2019
(in 7 Tagen)

Bio

Nächste Veranstaltungen

in 3 Tagen:

Samstag, 24.8.2019

ab 16.00 Uhr
Peintis Depotstüberl
Forellenfest



Fußball

Unterliga Nord B

Ergebnisse 26. Runde

Sa, 15.06.2019, 17.00 Uhr
Oberwölz - Niklasdorf
7:1 (1:1)
Tabelle (17.06.2019)
Niklasdorf: 06. Platz


Suchbegriff:

Login

Login:
Passwort: