Marktgemeinde Niklasdorf
original Farbschema
Farbschema mit hohem Kontrast
Farbschema hell auf dunkel
Farbleiste Marktgemeinde Niklasdorf

Gästebuch


Neuen Eintrag erstellen

Verhaltensregeln für die Nutzung des Gästebuches

Wir freuen uns über jeden Eintrag in unserem Gästebuch.
Voraussetzung für Einträge im Gästebuch ist die Einhaltung folgender Verhaltensregeln:

Bitte keine Einträge, die

  • ehrverletzend,
  • beleidigend,
  • jugendgefährdend,
  • politisch oder religiös extrem,
  • pornographisch,
  • strafbar,
  • oder anderweitig inakzeptabel sind.
Eine Nutzung des Gästebuchs zu kommerziellen Zwecken ist nicht erlaubt.

Führen Sie Ihren vollständigen Namen an. Wir behalten uns vor, anonyme Einträge zu löschen.


Erstellen Sie hier Ihren neuen Eintrag für unser Gästebuch:


Name (erforderlich):

Text (erforderlich):

Foto 1 (optional):
Foto 2 (optional):
Foto 3 (optional):



Bisherige Einträge

22.10.2009 11:36:36 von Sonja:
Ich möchte mich auf diesem Weg bei Stummer Margot, die es mir ermöglicht hat, bei der heurigen Modenschau meine Bilder auszustelle, bedanken. Habe viele positive Rückmeldung erhalten - Danke


22.10.2009 05:20:10 von Wilhelm Leuchtenmüller:
Wenn mich jemand erreichen will, meine Email ist servus@bellsouth.net


22.10.2009 05:12:52 von Wilhelm Leuchtenmüller:
Ich lese da unter \'Jubilare\' dass Frau Stadlober voriges Jahr 88 Jahre wurde. Grüß Gott Frau Stadlober, ich bin der Willi Leuchtenmüller, bin auch schon 83 Jahre alt. Ich komme 2010 wieder nach Hause; ich würde mich so freuen Sie wiederzusehen!


10.10.2009 10:30:51 von Franz Falzberger jun.:
Hallo liebe Niklasdorfer/innen ! Nur kurz informiert ! Krone Fotokönig im Sep. wurde ein Niklasdorfer dem ich damit nochmals gratulieren möchte. Manfred Galler mit 78,8 % Hut ab. Wer wie ich seine mails bzw. Fotos kennt freud sich natürlich mit. Wer interesse an seinen Schnappschüssen hat sollte sich einfach in seinen Verteiler eintragen lassen. Und noch was kurz bemerkt: Super das es nach der Beendigung der Bauarbeiten im Dorf auch noch gelungen ist vor dem Winter die Wege in den Waltenbach und im Niklasdorfgraben zu sanieren. Schade nur das sich die Verandwortlichen für den Weg vom Schranken bis zum Mugl-Sender hier nicht angeschlossen haben und die bereits Vorort stehnden Geräte bei diesem Wegabschnitt nicht genutzt wurden. Lg Franz Falzberger


30.9.2009 16:23:51 von Franz Falzberger jun.:
Anbei noch ein Dank an Bürgermeister Joachim Schauer der den Vorschlag einen Sicherheitsabend im VAZ für die Bevölkerung zu veranstalten angenommen und auch rasch umgesetzt hat. Ein Danke auch an Herrn Insp. Hornbacher der diesen sehr interessand gestaltete !


30.9.2009 16:14:38 von Franz Falzberger jun.:
Lob an die Initiative der Gemeinde bezüglich der neu errichteten Tafel zur Sicherheit für unsere Kinder und natürlich auch aller anderen Verkehrsteilnehmer. Natürlich sind somit nicht alle Gefahrenquellen beseitigt. Speziell für die zusätzliche Sicherheit auf Zebrastreifen und der immer wieder kehrenden Missachtung derselben sollte vielleicht in Zukunft vermehrt größeres Augenmerk gelegt werden. Die hierfür bereits erfolgten baulichen Maßnahmen ändern leider nichts daran das es immer wieder zu sehr gefährlichen Situationen und Vorfällen kommt. Eine mögliche Lösung dafür wäre sofern diese genehmigt wird und noch zeitgemäß erscheint ein oder mehrere Kunststoff Polizisten oder auch eine Radarkasten Attrappe die den Fuß vom Gaspedal nimmt.


17.9.2009 15:59:53 von Mohamadzadeh Sylvia geb.Waldmann:
Ein liebes \"Grüß Gott\" an alle, die mich noch von früher kennen und natürlich auch an mein geliebtes Heimatdorf Niklasdorf. Wie wär´s mit einem weisen Spruch von unserem österreichischen Schriftsteller Heinrich Waggerl, den wir uns vielleicht zu Herzen nehmen sollten: \"Das Böse, das wir tun, wird Gott und vielleicht verzeihen. Aber unverzeihlich bleibt das Gute, das wir nicht getan haben.\" Nichts für ungut, mit den besten Wünschen aus Teheran


17.9.2009 07:41:09 von Webmaster:
Danke für den Hinweis! Linkfehler wurde behoben.


16.9.2009 14:20:58 von Niklasdorfer:
Bei dem mittleren Pfarrbrief von 2008 ist ein Linkfehler!!!!


15.9.2009 06:58:30 von Ein zufriedener Gast:
Würde sagen ein kleiner Schreibfehler beim Eintrag vom 10.09.2009 Quod esset demonstrandum!!


11.9.2009 16:22:58 von heri:
von betrug zu sprechen ist ein starkes stück. wenn sie beweise haben dann gehen sie zu polizei. den ein glückshafen ist nun einmal ein glücksspiel.einem der gigl und einmal der gogl .und wer diesen anhänger gewonnen hat istauch egal. denn wie hätte die losverkäuferin das richtige los ihrer mutter geben sollen.ich denke sie sind ein schlechter verlierer!!!!


10.9.2009 07:42:23 von Ein zufriedener Gast des Wirtefestes:
An den wirtefestbesucher und Leobenerin 40 Mein Kommentar zu euren Beschuldigungen: Quod erat demonstrantum


9.9.2009 20:36:46 von anderer wirtefestbesucher:
liebe leobnerin, ich kann den wirtefestbesucher nur unterstützen. es war wirklich eine getürkte partie, und zumindest eine entschuldigung vom betreffenden wirten wäre angebracht. ich glaub nicht dass hier neid im spiel ist, worauf sollte man neidisch sein?!auf eine gewonnen luftmatratze?! es geht hier nur um fairness. und es stimmt, es haben wirklich viele nichts gewonnen, dafür ein bestimmter tisch um so mehr... aber schön dass du, leobnerin 40, verlangst die namen anzugeben und es selbst nicht tust. sehr inteligent!!!


8.9.2009 20:48:17 von Leobnerin 40:
zum eintrag vom angeblich erfahrenen wirtefestbesucher am 7.9.2009 ich finde es eine schande ,so etwas zu behaupten nur weil man kein gewinnlos gezogen hat,es waren sicher viele besucher bei diesem fest,die auch lose gekauft haben und nichts gewonnen haben.leider bist du zu feige deinen namen anzugeben,denn ein lokalverbot in ganz niklasdorf wäre dir glaube ich sicher. meine meinung dazu aus dir spricht der neid!!!!!!!


7.9.2009 13:57:00 von wirtefestbesucher:
es ist eine schande wenn bei einer tobola, so wie beim wirtefest geschehen, anscheinend betrogen wurde. wenn das hauptpreislos erst am schluss dazu gegeben wird, wenn manche 30 lose kaufen und alle 30 nieten sind obwohl jedes zweite hätte gewinnen sollen, oder wenn zufällig die mutter der frau die die lose austeilt den hauptplreis gewinnt..... schade dass mit gästen, die ihr geld ausgeben für die wirte, so verfahren wird. es war keine veranstaltung für den guten zweck, sondern der reinerlös ging direkt an die wirte. auch die gemeinde hat großzügig dazugesponsert. umso trauriger wenn das so ausgenutzt wird. :((((


4.9.2009 17:46:06 von Barbara Heizer:
Also ich schließe mich dem Eintrag vom 31.08.09 an. Wir wurden keineswegs bevorzugt behandelt, im Gegenteil, wir mussten dafür einen höheren Beitrag für den Schwimmkurs bezahlen. Nur gut zu wissen, dass der ANONYME uns so gut kennt, um zu wissen, wie alt unsere Kinder sind und dass die Verwandtschaft im Gemeinderat tätig ist?!


31.8.2009 21:45:06 von Tina Obersek:
Da ich der Meinung bin, dass ICH damit gemeint bin (lt. Gästebucheintrag vom 21.7.09), möchte ich nur klarstellen, dass diese Behauptung völliger Schwachsinn ist. Mir wurde telefonisch bei der Gemeinde mitgeteilt, dass der Schwimmkurs bereits VOLL ist. Ich solle aber am 1. Tag des Schwimmkurses einfach vorbeikommen, da es möglich wäre, den Platz eines anderen Kindes (falls eines ausfällt) zu bekommen.


5.8.2009 20:16:00 von Steuerzahlender niklasdorfer:
man nennt das Basisdemokratie. wenn sich eine gemeinde dazu entschießt ein gästebuch zu führen, darf jeder seine meinung darin sagen, auch mit nickname. ich weiß auch nicht wer in der gemeinde bei welcher fraktionssitzung oder ausschuß für welche entscheidung gestimmt hat oder verantwortlich war. und da die gemeide auch mit meinem steuergeld wirtschaftet darf ich auch sagen wenn mir etwas nicht paßt. und wenn jemand viel im rampenlicht stehen will, dann muß er auch den schatten den dieses wirft ertragen können.


5.8.2009 13:30:00 von Niklasdorfer:
So wie du? Gibs nur eine Maria in Niklasdorf? Gratuliere


5.8.2009 10:42:00 von Maria:
ich finde, ein jeder hat mehr als nur recht, wenn er auf anonymes gästebuchgeschreibsel nicht reagiert! anscheinend fehlt vielen der mut, unstimmigkeiten persönlich oder wenigstens mit namen anzusprechen.



Seite 21
<< zurück   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22   vorwärts >>



© 2021 Marktgemeinde Niklasdorf
Administrator: Leitner
Alle Rechte vorbehalten.
Webdesign und Software: darmann.at


Müllkalender

Mittwoch 29.9.2021
(in 2 Tagen)

Bio

Freitag 1.10.2021
(in 4 Tagen)

Leichtfraktion Zone 1




Suchbegriff:

Login

Login:
Passwort: